Mein Portfolio open_in_new

Nginx Installation auf einem Ubuntu 18.04 Server

Einleitung

Nginx ist nicht nur performanter als sein Kollege Apache, sondern inzwischen auch beliebter. In diesem Artikel findest du eine Anleitung für die Installation des Nginx Webservers auf einem Ubuntu 18.04 Server.

Diese Anleitung beschreibt in Kurzform und ohne Schnick-Schnack nur die nötigsten Schritte für die Installation und dient vor allem als Ressource für mich selbst. Wer eine ausführlichere Anleitung, mit Erklärungen sucht, kann diese englische Anleitung aus einem Digitalocean Handbuch lesen.

Vorraussetzungen

Was du für diese Anleitung brauchst, ist ein Nicht-Root-Benutzer mit sudo-Rechten. Wie man diesen erstellt kannst du in der Anleitung zur Erstinstallation des Ubuntu 18.04 Servers nachlesen.

Wenn du bereits einen solchen Benutzer hast, log dich ein und führe die nächsten Schritte aus.

Anleitung — Nginx Installieren

Glücklicherweise gibt es nginx als Paket in Ubuntus Repository. Somit kann es ganz einfach über den apt Paket-Installer installiert werden.

Damit die aktuelle Nginx Version installiert wird, aktualisieren wir die lokale Paketliste, dann führen wir den Befehl für die Installation aus.

sudo apt update
sudo apt install nginx

Nun wird nginx mit allen seinen Abhängigkeiten auf deinem Server installiert.

Anleitung — Anpassung der Firewall

Um Nginx testen zu können, müssen wir nun die Firewall des Servers anpassen, um Zugang zu diesem Dienst zu ermöglichen. Dabei sei gesagt, dass sich Nginx bereits bei der Installation als Dienst mittels ufw registriert hat, um uns den Zugang leichter zu machen.

Um zu überprüfen welche Profile unter ufw registriert sind, tippe folgendes in die Konsole:

sudo ufw app list

Das gibt uns eine Liste aller registrierten Anwendungen wieder:

Available applications:
 Nginx Full
 Nginx HTTP
 Nginx HTTPS
 OpenSSH

Wie du sehen kannst, sind drei Profile verfügbar:

  • Nginx Full: Öffnet sowohl den unverschlüsselten Port 80 als auch den verschlüsselten Port 443
  • Nginx HTTP: Öffnet den Port 80
  • Nginx HTTPS: Öffnet den Port 443

Da wir bisher noch keine Verschlüsselung auf dem Server eingerichtet haben, werden wir an dieser Stelle nur Verbindungen über den Port 80 zulassen.

Dazu geben wir folgendes in die Konsole ein:

sudo ufw allow 'Nginx HTTP'

Überprüft werden können die Änderungen mit folgendem Befehl:

sudo ufw status

Die Ausgabe sollte so aussehen, dass HTTP Traffic erlaubt ist:

Status: active
To                         Action      From
--                         ------      ----
OpenSSH                    ALLOW       Anywhere                  
Nginx HTTP                 ALLOW       Anywhere                  
OpenSSH (v6)               ALLOW       Anywhere (v6)             
Nginx HTTP (v6)            ALLOW       Anywhere (v6)

Anleitung — Überprüfung des Webservers

Da Nginx am Ende der Instalation auch von Ubuntu gestartet wird, sollte der Webserver bereits laufen. Dies überprüfen wir mit folgendem Befehl:

systemctl status nginx

Was einen Output wie folgt erzeugt:

● nginx.service - A high performance web server and a reverse proxy server
  Loaded: loaded (/lib/systemd/system/nginx.service; enabled; vendor preset: enabled)
  Active: active (running) since Fri 2018-04-20 16:08:19 UTC; 3 days ago
    Docs: man:nginx(8)
Main PID: 2369 (nginx)
  Tasks: 2 (limit: 1153)
  CGroup: /system.slice/nginx.service
          ├─2369 nginx: master process /usr/sbin/nginx -g daemon on; master_process on;
          └─2380 nginx: worker process

Wie du siehst, wurde Nginx erfolgreich gestartet.

Nun kann die Funktionalität im Browser überprüft werden. Dazu brauchen wir nur die IP-Adresse des Servers in den Browser einzugeben.

Wenn alles nach Plan gelaufen ist, solltest du folgende Seite sehen:

Ein Screenshot von der Default Nginx Landing Page.

Nächste Schritte

Einen Kommentar posten

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Keine Kommentare vorhanden